Participate Translate Blank profile picture
Image for Vernissage: Borderline Project stellt in Berlin aus

Vernissage: Borderline Project stellt in Berlin aus

Published on

Story by

Katha Kloss

BorderlineFotoNetworkBerlin

16 Reporter, 8 Grenzstädte, 1 Dokumentarfilm und viele Sprachen. Zu den Feierlichkeiten rund um den 100. Jahrestag der polnischen Unabhängigkeit veröffentlicht Cafébabel 'Borderline' - sein neuestes Reportageprojekt zu Polen und seinen Grenzregionen. Die besten Fotografien werden ab 19. Oktober im Berliner 'Club der Polnischen Versager' ausgestellt.

Was ist nur in Polen los? Das fragen sich viele junge Europäer: Denken sie an Polen, fallen ihnen nur der aktuelle Rechtsruck und umstrittene Reformen ein. Das BORDERLINE Project will Polen und seine Grenzregionen deshalb aus einer frischen Perspektive betrachten.

Polen hat in den letzten Jahren viele Schlagzeilen gemacht - und meistens keine positiven. Ob totales Abtreibungsverbot, umstrittene Justizreform, EU-Sanktionen, neues Medien- und Holocaust-Gesetz oder restriktive Flüchtlingspolitik: Seit in Polen eine rechtskonservative Regierung an der Macht ist, wird das Land von seinen europäischen Nachbarn misstrauisch beäugt.

Das Cafébabel-Projekt BORDERLINE will mit dieser (neuerdings) sehr einseitigen Betrachtung unserer polnischen Nachbarn brechen: 100 Jahre nach der polnischen Unabhängigkeit berichten 16 junge Europäer an der polnischen Landesgrenze entlang über die lokale Jugend, ihre Zukunftsvisionen und ihren Bezug zur Geschichte des Landes. In acht multimedialen Geschichten begaben sich die Crossborder-Teams im Sommer 2018 auf Entdeckungsreise der polnischen Grenzgebiete und hinterfragten Nachbarschaftsbeziehungen - denn Stories enden längst nicht mehr an Landesgrenzen.

Die Multimedia-Geschichten aus Białowieża, Suwałki, Słupsk, Szczecin, Słubice, Jelenia Góra, Katowice und Lublin präsentieren ein polarisiertes Land in facettenreichen Perspektiven: Warum müssen polnische Frauen im Nachbarland abtreiben? Warum kommen junge Ukrainer trotz restriktiver Flüchtlingspolitik nach Polen? Und warum wollen junge Polen nachwievor in der Steinkohle-Industrie arbeiten, wenn einige der polnischen Metropolen die schmutzigsten Städte in ganz Europa sind?

Eine Auswahl der besten Fotos wird zur BORDERLINE-Vernissage und weiterführenden Ausstellung am 19. Oktober 2018, um 19 Uhr, im berühmten Club der Polnischen Versager in Berlin zu sehen sein. Fotografen, Reporter und Experten sind zu Gast, um das Projekt zu kommentieren.

The BORDERLINE Project ist Babel Deutschlands 4. Multimedia-Projekt und tritt in die Fußstapfen seiner preisgekrönten Vorgänger-Trilogie Beyond the Curtain (2015), Balkans & Beyond (2016) and Beyond91 (2017). BORDERLINE ist ein Projekt von Babel International und Babel Deutschland und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) finanziert.

loading...