Participate Translate Blank profile picture
Image for Flandern: "Ich bin Separatist, kein Skinhead"

Flandern: "Ich bin Separatist, kein Skinhead"

Published on

Politik

Ein in Brüssel gelandeter argentinischer Fotograf gibt Einsichten in die fremdenfeindliche Propaganda der separatistischen Partei Flanderns Vlaams Belang. Noch bis zum Europatag am 9. Mai sind seine Bilder im Rahmen der Expo-Debatte "Bilder von Rechtsextremismus in Europa" in Paris zu sehen.

Belgien bricht auseinander

Auf Jean Simons T-Shirt steht Belgie barst (flämisch für "Belgien bricht auseinander"). Der 58-Jährige aus der flämischen Provinz Limburg ist einer der vielen separatistischen Demonstranten während des jährlichen Nationalistentreffens IJzerwake. (Bild ©Ezequiel Scagnetti)

Separatist oder Skinhead

10. September 2006, Antwerpen, Belgien: Der 30-jährige Erik Beyserkesk unterstützt die nationalistische Partei Vlaams Belang. "Ich bin Separatist, kein Skinhead", sagt er uns. Die Partei wurde 2004 von den Parteichefs und Anhängern des heute aufgelösten Vlaams Blok gegründet, welcher 2004 vom Obersten Berufungsgericht in Belgien wegen Rassismus und Diskriminierung verklagt wurde. (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Für ein unabhängiges Flandern

Das fünfte IJzerwake wurde am Gebroeders van Raemdonck-Denkmal in Steenstrate abgehalten. Die radikale flämische Organisation 'vzw IJzerwake' gedenkt im Rahmen des Events der gefallenen Soldaten im Ersten Weltkrieg und setzt sich für eine unabhängige Republik Flandern ein.  (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Türkei in Europa? Neen!

3. Oktober 2005. Brüssel. Mitglieder der flämisch-nationalistischen Partei Vlaams Belang demonstrieren vor den EU-Institutionen gegen den Beginn der Beitrittsverhandlungen zwischen der EU und der Türkei.  (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Dieter, 26, Separatist

20. August 2006. Steenstrate, Belgien. Auch Dieter Leemans ist zur Yzerwake-Demo gekommen. Der 26-Jährige ist Mitglied der NSV, der nationalistischen Studentenvereinigung.  (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Prinz Philippe Parodie

27. August 2006. Diksmuide in Westflandern, Belgien. Während des IJzerbedevaart-Treffens macht sich ein Imitator über den belgischen Prinz Philippe lustig. Das IJzerbedevaart ist ein jährliches Treffen der Flamen am IJzertoren-Denkmal in Diksmuide. Dort soll den während des Ersten Weltkriegs gefallenen flämischen Soldaten gedacht werden. Zum ersten Mal fand diese 'Pilgerreise' bereits 1920 statt.  (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Filip Dewinter

3. Oktober, 2005. Brüssel. Vlaams Belang Parteiführer Filip Dewinter, 47 Jahre alt.  (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Yzerwake

20. August 2006. Steenstrate, Belgien. Demonstranten beim Yzerwake (Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Noch bis 9. Mai - Europatag

Seht Euch Ezequiel Scagnettis Ausstellung in Paris an:

Wo? In der Médiathèque de la Cité Nationale de l’histoire de l’Immigration (CNHI), 293 avenue Daumesnil, 75012 Paris.

Wann? Noch bis zum 9. Ma 2010 - dem Europatag.

Was genau? Fotoausstellung mit anschließenden Debatten: 'Die Frage der extremen Rechten in Europa', am 4. Mai von 18 - 19:30, 'Der neue Rechtspopulismus', am 5. Mai 17:30 - 19:30.

(Foto ©Ezequiel Scagnetti)

Translated from Flanders: 'I am a separatist, not a skinhead' (9 photos)

loading...