Participate Translate Blank profile picture
Image for European Film Awards 2012: Im Dunkeln ist gut munkeln

European Film Awards 2012: Im Dunkeln ist gut munkeln

Published on

Story by

Katha Kloss

Kultur

Nicht nur die Kinosäle zu den 25. European Film Awards, die am 1. Dezember in Malta verliehen werden, hüllen sich in geheimnisvolles Dunkel. Es geht ziemlich düster zu in der Leinwand-Liebe (Haneke), -Sexualität (McQueen) oder -Literatur (Sokurov): Europa hat – so scheint es – momentan wenig Hang zur Komödie. Insgesamt 47 Filme aus 31 europäischen Ländern haben es dieses Jahr in die EFA-Auswahl geschafft.

Belgien

HASTA LA VISTA - COME AS YOU ARE
Belgien, 115 min.
Regisseur: Geoffrey Enthoven

Außerdem nominiert:

A PERDRE LA RAISON - OUR CHILDREN
Belgien/Frankreich/Schweiz/Luxemburg, 111 min.
Regisseur: Joachim Lafosse

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Griechenland

AΔΙΚΟΣ ΚΟΣΜΟΣ - UNFAIR WORLD
Griechenland/ Deutschland, 107 min.
Regisseur: Filippos Tsitos

Außerdem nominiert:

ALPEIS - ALPS
Griechenland, 93 min
Regisseur: Yorgos Lanthimos

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Ungarn

AZ AJTÓ - THE DOOR
Ungarn/Deutschland, 98 min.
Regisseur: István Szabó

Außerdem nominiert:

CSAK A SZÉL - JUST THE WIND
Ungarn/Deutschland/Frankreich, 86 min.
Regisseur: Bence Fliegauf

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Österreich

AMOUR - LOVE - LIEBEÖsterreich/ Frankreich/ Deutschland, 127 min
Autor und Regisseur: Michael Haneke

Außerdem nominiert:

PARADIES: LIEBE - PARADISE: LOVE
Austria/Germany/France, 120 min
Regie: Ulrich Seidl

L’ENFANT D’EN HAUT - SISTER
Schweiz/ Frankreich, 97 min
Regie: Ursula Meier

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Großbritannien

SHAMEGroßbritannien, 96 min
Regie: Steve McQueen 

Außerdem nominiert:

THE ANGELS’ SHARE - EIN SCHLUCK FÜR DIE ENGEL
GB/Frankreich/Belgien/Italien,
102 min
Regie: Ken Loach

TINKER TAILOR SOLDIER SPY - DAME KÖNIG AS SPION
Frankreich/GB/Deutschland,
128 min
Regie: Tomas Alfredson

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Skandinavien

THE HUNT - JAGTEN - DIE JAGD,
Dänemark, 111 min,
Regie: Thomas Vinterberg

Außerdem nominiert:

AVALON
Schweden,
78 min
Autor und Regisseur: Axel Petersén

IRON SKY
Finnland/ Deutschland/ Australien,
93 min
Regie: Timo Vuorensola

EN KONGELIG AFFÆRE - A ROYAL AFFAIR
Dänemark,
132 min
Regie: Nikolaj Arcel

SØNNER AV NORGE - SONS OF NORWAY
Norwegen,
88 min
Regie: Jens Lien

VUOSAARI - NAKED HARBOUR
Finnland, 118 min
Regie: Aku Louhimies

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Deutschland

BARBARA Deutschland, 105 min
Autor und Regisseur: Christian Petzold

Außerdem nominiert:

KRIEGERIN - COMBAT GIRLS
Deutschland, 103 min
Autor und Regisseur: David Wnendt

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Türkei

BIR ZAMANLAR ANADOLU’DA - ONCE UPON A TIME IN ANATOLIA
Türkei, 157 min
Regie: Nuri Bilge Ceylan

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Frankreich

INTOUCHABLES - UNTOUCHABLE - ZIEMLICH BESTE FREUNDEFrankreich, 108 min Autor und Regie: Olivier Nakache & Eric Toledano

Außerdem nominiert:

CARNAGE - DER GOTT DES GEMETZELS
Frankreich/ Deutschland/ Polen/ Spanien,
80 min,
Regie: Roman Polanski 

DE ROUILLE ET D’OS - RUST AND BONE - DER GESCHMACK VON ROST UND KNOCHEN
Frankreich, 120 min,
Regie: Jacques Audiard

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Italien

CESARE DEVE MORIRE - CAESAR MUST DIE
Italien, 76 min,
Regie: Paolo & Vittorio Taviani

Außerdem nominiert:

DIAZ: DON’T CLEAN UP THIS BLOOD
Italien/Rumänien/Frankreich, 120 min,
Regie: Daniele Vicari

IO SONO LI - SHUN LI AND THE POET
Italien/ Frankreich, 96 min,
Regie: Andrea Segre

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Tschechien

POUPATA - FLOWER BUDSTschechien, 91 min,
Autor und Regisseur: Zdenek Jiráský

Außerdem nominiert:

CIGÁN - GYPSY
Tschechien/Slowakei, 107 min,
Regie: Martin Šulík

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Balkan

PARADA - THE PARADESerbien, 115 min, Autor und Regisseur: Srdjan Dragojevic

Außerdem nominiert:

DJECA - CHILDREN OF SARAJEVO
Bosnien & Herzegowina/ Deutschland/ Frankreich/ Türkei, 90 min,
Autorin und Regisseurin: Aida Begic

SMRT COVEKA NA BALKANU - DEATH OF A MAN IN BALKANS
Serbien, 80 min,
Autor und Regisseur: Miroslav Momcilovic

ZENATA KOJA GI IZBRISA SOLZITE -
THE WOMAN WHO BRUSHED OFF HER TEARS
FYROM - Mazedonien/ Belgien/ Slowenien/ Deutschland,
102 min
Autor und Regisseur: Teona Strugar Mitevska

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Rumänien & Bulgarien

DUPA DEALURI - BEYOND THE HILLS
Rumänien/ Frankreich/ Belgien, 150 min
Regie: Cristian Mungiu

Außerdem nominiert:

KETCOVE - SNEAKERS
Bulgarien, 111 min,
Regie: Ivan Vladimirov & Valery Yordanov

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Russland & Belarus

FAUST
Russland, 134 min,
Regie: Alexander Sokurov

Außerdem nominiert:

ZHILA-BYLA ODNA BABA - ONCE UPON A TIME THERE LIVED A SIMPLE WOMAN
Russland, 150 min,
Autor und Regisseur: Andrey Smirnov

V TUMANE - IN THE FOG
Deutschland/ Russland/ Lettland/ Niederlande/ Belarus,
127 min,
Autor und Regisseur: Sergei Loznitsa

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Spanien

GRUPO 7 - UNIT 7
Spanien, 96 min,
Regie: Alberto Rodriguez

Außerdem nominiert:

SUEÑO Y SILENCIO - THE DREAM AND THE SILENCE
Spanien/ Frankreich, 110 min,
Regie: Jaime Rosales

LA VOZ DORMIDA - THE SLEEPING VOICE
Spanien, 128 min,
Regie: Benito Zambrano

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Israel

HAHITHALFUT - THE EXCHANGE
Israel/ Deutschland, 95 min,
Autor und Regisseur: Eran Kolirin

Außerdem nominiert:

HASHOTER - POLICEMAN
Israel, 105 min,
Autor und Regisseur: Nadav Lapid

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Polen

RÓZA - ROSE
Polen, 94 min,
Regie: Wojciech Smarzowski

Außerdem nominiert:

IN DARKNESS
Deutschland/ Polen/ Kanada, 144 min
Regie: Agnieszka Holland

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Holland

KAUWBOY
Niederlande, 81 min,
Regie: Boudewijn Koole

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)

Portugal

TABU
Portugal/ Deutschland/ Brasilien/ Frankreich, 118 min,
Regie: Miguel Gomes

  (Foto ©EuropeanFilmAcademy)